FANDOM



Allgemeine Informationen Bearbeiten

Targuleth ist ein kleines Dorf im Norden des Königreiches Andergast. Hier leben kaum 200 Einwohner, einfache Leute, hauptsächlich Holzfäller ein simples Leben, weitab von der Zivilisation. Jedes Jahr wird der Targuinstag begangen, ein Fest zu Ehren des heiligen Targuins, des Gründers dieses kleinen Dörfchens. Der gewitzte junge Holzfäller hatte das Dorf vor Jahrzehnten gegen die Orks verteidigt und den Schamanen eigenhändig erschlagen. Dafür wurde ihm eine Statue aus Steineichenholz gefertigt, welche den Holzfäller über einem erschlagenen Ork zeigt. In den Händen des Orks wurde die originale Keule des Schamanen eingearbeitet.

Targuleth verfügt über knapp zwei Dutzend Häuser, eine kleine Gaststube ("Zur Gespaltenen Eiche"), einen Göttinnenschrein (Travia und Peraine), einer zwergischen Schmiede, einem Brunnen und einer großen Scheune. Die namensgebende gespaltene Eiche befindet sich am Rande des Dorfes und zum Schutz gibt es eine hölzerne Palisade um das Dorf. Die ist jedoch schon verfallen und kaum gepflegt.

Relevanz Bearbeiten

In dieses Dörfchen am Rande des Steineichenwaldes hat es vier grundverschiedene Abenteurer verschlagen, welche ganz und gar nicht in die Gegend passten. Aelindir Abendblüte, Fenrox, Sohn des Fenrim, Tapo-Sica und Lúthien Melwasúl lernten sich dort kennen und starteten von hier aus ihre gemeinsame Abenteuerreise.

Wichtige NPCs Bearbeiten

Siehe auch Bearbeiten